Moderne Geriatrie und Akutmedizin: by Peter Hien, Ralf Roger Pilgrim, Rainer Neubart

By Peter Hien, Ralf Roger Pilgrim, Rainer Neubart

Sichere, wirksame, effiziente Diagnostik und Therapie –
abgestimmt auf den älteren Patienten!

Ältere und multimorbide Patienten bestimmen die Arbeit in unseren Notaufnahmen und Kliniken.

Spezielle Konzepte sind einzuplanen für:

  • Risikoprofile älterer Patienten
  • Typische Erkankungen im Alter
  • Geriatrische Syndrome wie Sturz, Verwirrtheit, Ernährungsstörung

Prozessmanagement und Behandlungspfade medizinisch und wirtschaftlich optimiert:

  • Geriatrisches Assessment
  • Multiprofessionelles Arbeiten
  • Enge stationär-ambulante Kooperation und Case-Management

Sofortige interdisziplinäre Intervention
(ab dem 1. stationären Tag) ist wirksam:

  • signifikante Senkung der Komplikationsrate
  • Sicherung von Autonomie und Lebensqualität
  • Senkung der Pflegebedürftigkeit
  • Erlössteigerung

Unter Berücksichtigung der Konzepte von

  • DGG Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • DGGG Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
  • BGS British Geriatrics Society
  • AGS American Geriatrics Society

PLUS: Geriatrisches Kodieren (DRG, ICD und OPS)

Show description

By Peter Hien, Ralf Roger Pilgrim, Rainer Neubart

Sichere, wirksame, effiziente Diagnostik und Therapie –
abgestimmt auf den älteren Patienten!

Ältere und multimorbide Patienten bestimmen die Arbeit in unseren Notaufnahmen und Kliniken.

Spezielle Konzepte sind einzuplanen für:

  • Risikoprofile älterer Patienten
  • Typische Erkankungen im Alter
  • Geriatrische Syndrome wie Sturz, Verwirrtheit, Ernährungsstörung

Prozessmanagement und Behandlungspfade medizinisch und wirtschaftlich optimiert:

  • Geriatrisches Assessment
  • Multiprofessionelles Arbeiten
  • Enge stationär-ambulante Kooperation und Case-Management

Sofortige interdisziplinäre Intervention
(ab dem 1. stationären Tag) ist wirksam:

  • signifikante Senkung der Komplikationsrate
  • Sicherung von Autonomie und Lebensqualität
  • Senkung der Pflegebedürftigkeit
  • Erlössteigerung

Unter Berücksichtigung der Konzepte von

  • DGG Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • DGGG Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
  • BGS British Geriatrics Society
  • AGS American Geriatrics Society

PLUS: Geriatrisches Kodieren (DRG, ICD und OPS)

Show description

Read Online or Download Moderne Geriatrie und Akutmedizin: Geriatrisch-internistische Strategien in Notaufnahme und Klinik PDF

Best german_3 books

Vertriebscontrolling : so steuern Sie Absatz, Umsatz und Gewinn

Dieser bewährte Leitfaden für Führungskräfte in advertising, Vertrieb und Controlling liefert praktisches knowledge zur effizienten Überwachung von Vertriebsaktivitäten. Neben Kennzahlenschemata und zahlreichen Praxisbeispielen erhält der Leser direkt anwendbare Regeln und Checklisten.

Werbung als Schlüsselfaktor bei der Einführung neuer Produkte : Konsequenzen für die Testmarktforschung

Kerstin Hiller arbeitet den theoretischen und methodischen state-of-the-art der Testmarktsimulation auf und entwickelt ein umfassendes dynamisches Awareness-Modell, d. h. ein Modell zum Aufbau von Markenbekanntheit, durch TV-Werbung, die bei der Einführung neuer Produkte nach wie vor von ausschlaggebender Bedeutung ist.

Additional resources for Moderne Geriatrie und Akutmedizin: Geriatrisch-internistische Strategien in Notaufnahme und Klinik

Example text

In diesem Bereich werden auch Masseure und Medizinische Bademeister eingesetzt. 4 Ergotherapie Die allermeisten geriatrischen Patienten zeigen Störungen auf dem Gebiet der Alltagskompetenz, insbesondere in den Bereichen An- und Auskleiden, Körperpflege, Toilettenbenutzung, Zubereitung von Mahlzeiten, Essen und Trinken, komplexe lebenspraktische Aktivitäten wie Einkaufen und Benutzung von öffentliche Verkehrsmitteln, Nutzung von Hilfsmitteln. ---–– - Die Wiedererlangung von Fähigkeiten auf dem Gebiet der Alltagskompetenz ist die Aufgabe der Ergotherapie.

Diese Verbindung unterstreicht die Wahrnehmung des Patienten, wie schlecht es um ihn steht. Der Krankheitsverlauf geht häufig mit zunehmender Schwäche und Kachexie einher, der Patient bringt dies ursächlich oft mit der Inappetenz, nicht mit der Grunderkrankung in Verbindung. Die Kachexie führt auch dazu, dass die Patienten durch die Krankheit „gezeichnet“ werden. Eine Norm für die Nahrungsaufnahme gibt es in der letzten Lebensphase nicht. Der fehlende Wunsch zu essen kann sowohl auf Inappetenz als auch auf eine veränderte emotionale Situation des Patienten beruhen, in der Nahrung weitgehend an Bedeutung verloren hat.

Die Kachexie führt auch dazu, dass die Patienten durch die Krankheit „gezeichnet“ werden. Eine Norm für die Nahrungsaufnahme gibt es in der letzten Lebensphase nicht. Der fehlende Wunsch zu essen kann sowohl auf Inappetenz als auch auf eine veränderte emotionale Situation des Patienten beruhen, in der Nahrung weitgehend an Bedeutung verloren hat. Es sollte ihm dann genehme Nahrung angeboten, aber nicht aufgedrängt werden. Als spezielle Strategien stehen zur Verfügung: die Verordnung von Wunschkost, der verstärkte Einsatz von Gewürzen (insbesondere bei Veränderung des Geschmackssinns), der Einsatz von Bewegungstherapie (Physiotherapie), der Einsatz von Medikamenten sowie eine psychologische Begleitung.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 8 votes