Die Organisation der brasilianischen Grenzsicherheitspolitik by Anatol Adam

By Anatol Adam

Show description

By Anatol Adam

Show description

Read or Download Die Organisation der brasilianischen Grenzsicherheitspolitik : Eine transaktionskostenökonomische Analyse PDF

Similar german_3 books

Vertriebscontrolling : so steuern Sie Absatz, Umsatz und Gewinn

Dieser bewährte Leitfaden für Führungskräfte in advertising, Vertrieb und Controlling liefert praktisches information zur effizienten Überwachung von Vertriebsaktivitäten. Neben Kennzahlenschemata und zahlreichen Praxisbeispielen erhält der Leser direkt anwendbare Regeln und Checklisten.

Werbung als Schlüsselfaktor bei der Einführung neuer Produkte : Konsequenzen für die Testmarktforschung

Kerstin Hiller arbeitet den theoretischen und methodischen cutting-edge der Testmarktsimulation auf und entwickelt ein umfassendes dynamisches Awareness-Modell, d. h. ein Modell zum Aufbau von Markenbekanntheit, durch TV-Werbung, die bei der Einführung neuer Produkte nach wie vor von ausschlaggebender Bedeutung ist.

Additional info for Die Organisation der brasilianischen Grenzsicherheitspolitik : Eine transaktionskostenökonomische Analyse

Sample text

1, 1937, S. 386-405. 36 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit staatlicher Verwaltung ist von einer perspektivischen Grundproblematik geprägt: Handelt es sich bei der Exekutive um funktional getrennte politische und bürokratische Aufgaben- und Handlungsräume oder sind die wechselseitigen Abhängigkeiten und Beeinflussungspotentiale so hoch, dass es analytisch ein nicht trennbares Interaktionssystem ist? Aus Disziplinensicht stehen sich wirtschaftswissenschaftliche, managementorientierte Ansätze und politikwissenschaftlich-soziologische Zugänge gegenüber.

Ménard, Claude: A New Institutional Approach to Organization, in: Ménard, Claude/ Shirley, Mary M. ): Handbook of New Institutional Economics, Dordrecht 2005, S. 281-318, S. 294-302. 48 Vgl. Williamson: Markets and Hierarchies, S. ; vgl. Williamson: The Economic Institutions of Capitalism, S. ; vgl. Williamson: The Economics of Governance, S. ; vgl. : Vertical Integration, Appropriable Rents, and the competitive contracting process, in: Journal of Law and Economics, Jg. 21, Nr. 2, 1978, S. 297326.

23-28. 37 Vgl. Williamson: The Economic Institutions of Capitalism, S. 47-50. 38 Vgl. Miller: Managerial Dilemmas: Political Leadership in Hierarchies, S. 327-332. 39 In der Transaktionskostenökonomik versucht das Individuum mit Hilfe der Institution des Vertrages die „Transaktionen“ hinsichtlich der begrenzten Rationalität zu ökonomisieren und sie gleichzeitig gegen die Opportunismusgefahren bestmöglich abzusichern. Aus der begrenzten Rationalität folgt, dass Verträge aber immer unvollständig sind, was für sich allein genommen problemlos wäre, denn Kooperations- und Tauschpartner könnten ihre Verträge ohne Friktionspotential an veränderte Wissensbestände anpassen.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 7 votes