Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen by David Rock, Daniel J. Siegel, Nicole Hölsken

By David Rock, Daniel J. Siegel, Nicole Hölsken

Show description

By David Rock, Daniel J. Siegel, Nicole Hölsken

Show description

Read or Download Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen PDF

Best german_3 books

Vertriebscontrolling : so steuern Sie Absatz, Umsatz und Gewinn

Dieser bewährte Leitfaden für Führungskräfte in advertising, Vertrieb und Controlling liefert praktisches information zur effizienten Überwachung von Vertriebsaktivitäten. Neben Kennzahlenschemata und zahlreichen Praxisbeispielen erhält der Leser direkt anwendbare Regeln und Checklisten.

Werbung als Schlüsselfaktor bei der Einführung neuer Produkte : Konsequenzen für die Testmarktforschung

Kerstin Hiller arbeitet den theoretischen und methodischen cutting-edge der Testmarktsimulation auf und entwickelt ein umfassendes dynamisches Awareness-Modell, d. h. ein Modell zum Aufbau von Markenbekanntheit, durch TV-Werbung, die bei der Einführung neuer Produkte nach wie vor von ausschlaggebender Bedeutung ist.

Additional resources for Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen

Sample text

Bei bewussten Tätigkeiten arbeitet Ihr Gehirn seriell: Es erledigt eins nach dem anderen. Diese Erfahrung unterscheidet sich sehr von der reinen Beobachtung einer Szene, der Sie ansonsten nicht viel Aufmerksamkeit schenken. So war es, als Emily nach Madelyn suchte, um mit ihr um 9 Uhr einen Kaffee zu trinken. Bei dieser Gelegenheit konnte ihr Gehirn die Informationen »parallel verarbeiten« – also viele verschiedene Daten aufnehmen, sie aber nicht intensiv nutzen. Interferenz in Doppelaufgaben Seit den 1980er Jahren wurde der Gedanke, dass bewusste Prozesse nur einer nach dem anderen bewältigt werden können, in Hunderten von Experimenten untersucht.

Linda Stone, ehemaliges Vorstandsmitglied bei Microsoft, prägte im Jahr 1998 den Begriff continuous partial attention, was so viel heißt wie Szene 3: Alles unter einem Hut 61 »ständig geteilte Aufmerksamkeit«. Das geschieht, wenn die Konzentration einer Person sich fortwährend auf mehrere Themen gleichzeitig richtet. Das Resultat ist beständige und intensive geistige Erschöpfung. « Zu viel zu tun Eine Studie, die an der University of London durchgeführt wurde, ergab, dass ständige E-Mails und SMS die mentalen Fähigkeiten bei einem IQ-Test durchschnittlich um 10 Punkte senken.

Diese kleine Maßnahme bewirkt einen großen Unterschied: Ihre gesamte geistige Verarbeitungskapazität konzentriert sich hundertprozentig auf die Beziehung der einzelnen Aufgaben zueinander. Sie betrachtet jedes ein- 38 Brain at Work zelne Kästchen und tritt einen Schritt zurück, um eventuelle Muster zu erkennen. Ihr wird klar, dass die schwierigste Aufgabe darin besteht, einen geeigneten Assistenten oder eine Assistentin zu finden. Darauf konzentriert sie sich als Erstes. Also verbringt sie die darauffolgenden 50 Minuten damit, sich eine Übersicht über die Bewerber zu verschaffen, damit sie am Ende dieses Arbeitstages eine Entscheidung treffen kann.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 39 votes